Das Projekt -
Gesellschaft und Zukunft gemeinsam gestalten

Wir erkennen Asylberechtigte mit ihren Fähigkeiten und Potenzialen als Ressource für unsere Gesellschaft, möchten diese fördern und so schnell wie möglich die Basis für ein selbstbestimmtes Leben ermöglichen. Wir bieten qualifizierten Asylberechtigten ab einem FacharbeiterInnen-Niveau ein individuell zugeschnittenes Bildungs-, Begleit- und Vermittlungsprogramm, das auch jenseits formaler Qualifikationen den Wiedereinstieg in qualifizierte Arbeit in Österreich ermöglicht.

Dabei setzt Mentoring Refugees auf eine Kooperation von Wirtschaft und Sozialer Arbeit. Das Projekt fungiert als Plattform zwischen den MigrantInnen mit ihren Fähigkeiten und den Unternehmen, die Bedarf an MitarbeiterInnen mit speziellen Qualifikationen äußern und eine entsprechend zielgerichtete Vermittlung erhalten. Das Ankommen in der neuen Arbeitswelt wird auf beiden Seiten begleitet. Der lokale Ansatz (NÖ) soll die Integrations- und Vernetzungsarbeit erleichtern und ländliche Regionen als Arbeits- und Lebensräume beleben und stärken.

Mentoring Refugees als Drehscheibe

• geht aktiv auf die relevanten Akteure zu (Asylberechtigte, Unternehmen, NPOs)
• matcht die vorhandenen Bedürfnisse direkt
• baut ein Netzwerk auf, das soziale Verantwortung in die Tat umsetzt
• begleitet die Inklusionsprozesse in den Arbeitsmarkt auf Seiten von Angebot (Asylberechtigte) und Nachfrage (Unternehmen) und hält diese am Laufen
• begleitet die soziale Integration der neuen Gesellschaftsmitglieder
• verfolgt einen bewusst regionalen Ansatz in NÖ, um Ballungsräume zu entlasten und ländliche Abwanderungsregionen zu stärken

MF_Folder_innen_08_flat_ohne_LOGO_1024x1440_WEB